• prophylaxe01
  • prophylaxe02
  • prophylaxe03

Prophylaxe

Richtig vorbeugen

Prophylaxe bedeutet Vorbeugung. Denn Karies und Zahnfleischerkrankungen müssen nicht sein. Bei systematischer häuslicher Mundpflege und regelmäßiger Kontrolle durch den Zahnarzt können Zähne ein Leben lang gesund bleiben. Die zahnmedizinische Prophylaxe erreicht die größte Wirkung, wenn sie schon im Kleinkindalter einsetzt. Denn hier wird der Grundstein für das richtige Putzverhalten gelegt.

Unser Ziel ist es, unseren Patienten einen lebenslangen Zahnerhalt zu ermöglichen. Zahnmedizinische Prophylaxe ist darum ein besonderes Anliegen unserer Praxis.

Gute Heim-Prophylaxe
Neben dem kurzen Putzen nach jeder Mahlzeit ist täglich - vorzugsweise abends vor dem Schlafen gehen - eine gründliche und vollständige Reinigung der Zähne sowie vor allem der Zahnzwischenräume unumgänglich.

Die richtige Zahnbürste
Eine gute Zahnbürste reinigt die Zähne und fördert die Durchblutung des Zahnfleisches. Dies ist der beste Schutz vor Karies und Parodontitis. Die beste Zahnbürste ist die, die regelmäßig benutzt wird.

Ein kleiner Bürstenkopf ist besser als ein großer, weil er überall hinkommt (Besonderes die hinteren Backenzähne, Ecken und Winkel). Eine sorgfältige Abrundung ist wichtig, damit das Zahnfleisch beim Putzen nicht verletzt wird. Ein Wechsel der Bürste oder des Bürstenkopfes alle 6-8 Wochen ist empfehlenswert.

Welche Zahnpasta?
Zahnpasten sind prinzipiell Hilfsmittel, die die Reinigungswirkung erhöhen und damit die Putzdauer reduzieren. Sie enthalten Stoffe, die zu einer besseren Benetzung beitragen, sowie Scheuerpartikel und Geschmackzusätze. Daneben gibt es therapeutisch wirksame Zusätze, von denen die Fluoride die größte Bedeutung haben. Die lokale Wirkung der Fluoride ist wichtiger als die systematische Zufuhr mittels Fluortabletten.

Zahnseide ergänzt die Zahnbürste
Bevor Sie abends zur Zahnbürste greifen, sollten Sie davor mit der Zahnseide "fädeln". Erst dann mit der Zahnbürste putzen! Bei einiger Übung beträgt der Zeitaufwand für das Fädeln etwa zwei bis drei Minuten. Dies ist jedoch die beste Investition für Ihre Zähne, die sie tätigen können.

Zur erfolgreichen Zahnpflege gehört aber mehr als der richtige Einsatz von Zahnbürste, Zahnpasta und Zahnseide. Ihr Zahnarzt hält für Sie Prophylaxe-Betreuungs-Konzepte bereit, die Ihre Zähne glatt, sauber und ein Leben lang gesund erhalten können. Lassen Sie sich beraten.

Professionelle Zahnreinigung

Gesunde Zähne und ein strahlendes Lächeln sind wichtig für ein sympathisches Erscheinungsbild.

Prophylaxe bedeutet Vorbeugung. Denn Karies und Zahnfleischerkrankungen müssen nicht sein. Bei systematischer, häuslicher Mundpflege und regelmäßiger Kontrolle durch den Zahnarzt können Zähne ein Leben lang gesund bleiben. Die zahnmedizinische Prophylaxe erreicht die größte Wirkung, wenn sie schon im Kleinkindalter einsetzt. Denn hier wird der Grundstein für das richtige Putzverhalten gelegt.

Neben der richtigen Putztechnik ist die richtige Ernährung wichtig für einen gesunden Zahn. Sie sollte wenig Zucker und Kohlehydrate enthalten. Denn gerade zuckerhaltige Nahrung ist verantwortlich für die stark Säure bildenden Bakterien. Der Speichelfluss im Mund sorgt nur für eine geringe Reinigung der Zähne. Nur die gründliche Entfernung des Zahnbelags führt zu einer schnellen Verminderung der Säureangriffe auf den Zahnschmelz.

Mundgeruchsbehandlung

Mundgeruch betrifft in Europa mittlerweile jeden Vierten und ist heute immer noch ein Tabuthema in unserer Gesellschaft, obwohl viele Menschen darunter letztendlich auch psychisch leiden.

Vielfältig herrscht die Meinung vor, die Ursachen für Mundgeruch wären ausschließlich auf Magenerkrankungen zurückzuführen. Tatsächlich spielt der Verdauungstrakt in diesem Zusammenhang eher eine untergeordnete Rolle. Die Ursache ist in ca. 85% oder mehr der Fälle im Bereich der Mundhöhle zu suchen.

Geruchsquelle sind Keime, die Proteine aus Speichel, Nahrungsresten, der Schleimhaut, Blut usw. zu flüchtigen chemischen Verbindungen abbauen. Eine Schlüsselrolle spielen sogenannte flüchtige Schwefelverbindungen wie z. B. Schwefelwasserstoff. Die verursachenden Keime können sich in "Schlupfwinkeln" der Mundhöhle, wie z. B. Interdentalräumen, parodontalen Taschen und überstehenden Füllungs- und Kronenrändern ansiedeln.

In den meisten Fällen oral bedingten Mundgeruchs spielen jedoch Beläge des hinteren Drittels des Zungenrückens eine dominierende Rolle. Begünstigende Faktoren sind ein verminderter Speichelfluss;, Rauchen, Mundatmung, Schnarchen, starke Nasensekretion, Stress und auch Fastenperioden.

Obwohl orale Ursachen leicht erkennbar sind, bereitet die Diagnostik erhebliche Schwierigkeiten, sicherlich auch, weil es sich um ein recht intimes Thema handelt. Betroffene Personen werden kaum auf Ihr Problem angesprochen und die Betroffenen selbst wissen entweder nichts von Ihrem Problem oder haben selbst in der Arzt-/Zahnarztpraxis Probleme, Ihr Handicap offen anzusprechen.

Und gerade hier liegt das Problem, Offenheit ist der erste Weg zu Therapie und Erfolg! Die allein mit dem Geruchssinn durchgeführte Untersuchung ist in Verbindung mit der Halimetrie derzeit das am nächsten liegende und einfachste diagnostische Mittel, um zu prüfen, ob ein Mundgeruch vorliegt und wo dieser seinen Ursprung hat. So kann der Geruch beim Sprechen, beim Ausatmen durch Nase oder Mund, von Zungenabstrichen und Plaqueproben beurteilt werden.

Die Behandlung von Mundgeruch ist ursachenabhängig. Mundgeruch wird in erster Linie durch die Beseitigung des Zungenbelages und im Bedarfsfall durch eine Parodontalbehandlung, sowie individualprophylaktische Betreuung eliminiert. Dazu muss die Zunge in die tägliche Mundhygiene einbezogen werden.

Informationen für unsere Patienten

Sie haben Angst vor dem Zahnarztbesuch?

Es gibt viele Menschen, die einen Zahnarztbesuch meiden, weil sie zu viel Angst vor dem Besuch haben. Sei es nun das Geräusch des Bohrers, schlechte Erfahrungen oder falsche Vermittlung im Kindes- oder Jugendalter. Dabei ist der regelmäßige Zahnarztbesuch wichtig, um ein Leben lang gesunde Zähne erhalten zu können.

Wir können Ihnen helfen diese Ängste zu minimieren oder gar komplett zu entfernen, damit Ihnen eine Zukunft mit den eigenen, gesunden Zähnen nichts mehr im Wege steht.

Mehr Informationen zum Thema Angstbehandlung »

Wir erinnern Sie an Ihre Vorsorge

Wir bieten Ihnen einen Recall-Service, der Sie an Ihre jährliche bzw. halbjährliche Vorsorgeuntersuchung bei uns erinnert. Damit vergessen Sie nicht mehr einen Termin zu vereinbaren und können so Ihr Bonusheft regelmäßig auffüllen lassen.

Denn nur wer ein lückenfreies Bonusheft nachweist kann auf finanzielle Unterstützung der Krankenkasse im Falle von nötigem Zahnersatz zählen.

Mehr Informationen zum Recall-System »

Moderne Geräte für eine angenehme Behandlung

Wir haben unsere Praxis stückweise modernisiert und können Ihnen inzwischen eine Vielzahl von modernen, digitalen Geräten anbieten, die Ihnen und uns die Behandlung erleichtern und deutlich angenehmer gestalten.

Vor allem das digitale Röntgen vermindert die Strahlendosis um bis zu 70%, um Sie vor unnötiger Belastung auf Ihren Organismus zu schützen.

Mehr Informationen zu unseren modernen Behandlungsgeräten »